(online)on tour

👉🏼 Eine Reihe Formate finden sich als Aufzeichnung unter Bild + Ton
👉🏼 Rückschau – on tour (zum Download)

Aufgetankt mit Nordseeluft🌊 und Sonne☀️ und gestärkt durch viele lange Spaziergänge mit Sam🐕 freue ich mich auf den Herbst🍂, der mich quer durch die Republik reisen lassen wird – wenn die Coronalage es denn zulässt – auch „in echt“🚂 und nicht nur virtuell 💻

Der September startet für mich in Heidelberg beim Bundeskongress aller Zentren für Lehrer:innenbildung/Schools of Education. Es ist eine Freude und Ehre für mich, dort zur Eröffnung den öffentlichen Abendvortrag zum Thema „Zukunft hoch 4 – Sicherheit gewinnen, Zukunft gestalten, Krisen bewältigen“ halten zu dürfen. Ich bin schon ganz aufgeregt, meine ehemaligen Kolleg:innen aus den Zentren und Schools wiederzutreffen und die neue Kolleg:innen kennenzulernen, deren Herzen für hochschulische Lehrkräftebildung schlagen.
In meiner Wahlheimatregion Bergisches Land bleibe ich beim Fachtag für Lehrkräfte, den das Bildungsbüro Oberberg organisiert zum Thema „Schule im digitalen Wandel“, den ich mit einem Vortrag eröffnen darf.
Und nach Oldenburg treibt es mich Ende September die 35. Pädagogische Woche unter dem Motto „Zukunftskompetenzen von Schüler:innen im Fokus“ der Uni Oldenburg auf ich mit einem Impulsvortrag dabei sein darf: „Von der Zukunft her denken – Vier Kompetenzen, die Schüler*innen in Zukunft brauchen“. Spannend wird es sicher auch, in einer Expert:innenrunde in Berlin mitzudiskutieren, wie die Ergebnisse der aktuellen Befragung „Monitor Lehrerbildung“ zu bewerten sind. Das waren in der Vergangenheit hochinteressante und spannende Runden; ich freue mich, wieder eingeladen worden zu sein.

Im Oktober bin ich auf Einladung der DKJS in Potsdam; die Veranstaltungen der DKJS sind immer wieder ein Highlight für mich: Tolle, engagierte Menschen, zukunftsweisende Themen und top organisiert. Dieses Mal im Programm „Auf!leben! Zukunft ist jetzt“. Auf der Transferveranstaltung bin ich mit einer Keynote und auf dem Panel dabei.
Auf der #moMUCdigital, der Münchner Online-Tagung für Lehrkräfte rund um zeitgemäße Bildung, ist mal wieder ein online-Vortrag an der Reihe. Auch nicht schlecht, denn an die online-Formate habe ich sehr gewöhnt und möchte sie auch nicht missen.  
Deshalb finde ich auch die Idee des CHE klasse, eine Webinar-Reihe zum Thema „Innovationen in der Lehrerbildung“ zu organisieren. Da bin ich gerne dabei, wenn es zum Auftakt heißt: „Wie bringt man Innovatoren an die Schulen?“
Direkt in der Nachbarschaft in Bonn, aber dennoch online, unterstütze ich sehr gerne die Fachberatung „Offener Ganztag“ der Stadt, die für alle Lehrkräfte und Pädagogischen Kräfte sowie die (Schul-)Leitungen ein Angebot entwickelt haben und referiere zum Thema „Wie klingt die multiprofessionelle Zusammenarbeit?“


Foto: Marc Thürbach

Fotos: Marc Thürbach/privat/Donald Hemker